„Mensch, wie cool ist das denn?“: Grüne Veranstaltung zur Verkehrswende zeigt neue Ideen zur Mobilität auf

  • Veröffentlicht am: 11. August 2017 - 10:34
ReferentInnen Verkehrswende - Grüne Regionale Plattform
v.l.n.r.: Carsten Vetter, Michael Ebbecke, Evrim Camuz, Immo Heinzel, Constanze Heydkamp, Sven-Christian Kindler ©Kuhfß

Grüner Antrag zu Pedelecs am 15. August im Verkehrsausschuss

Unter dem Titel „Verkehrswende: den ÖPNV für alle attraktiv und kostengünstig gestalten“ fand am Montag, 7.8.2017, eine Regionale Plattform der Fraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN in der Region Hannover statt. Diskutiert wurden neue zukunftsweisende und erfolgsversprechende Wege und Projekte für den öffentlichen Personennahverkehr.

Eingeladen zu der Veranstaltung waren Constanze Heydkamp (Urban Systems Engineering – Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart), Carsten Vetter (Erster Kreisrat, Hameln-Pyrmont), Michael Ebbecke (Fraktionsvorsitzender B90/DIE GRÜNEN, Hameln-Pyrmont) und Sven-Christian Kindler (MdB B90/DIE GRÜNEN).

Frau Heydkamp stellte innovative Forschungsansätze und Projekte zur Mobilität vor.
Unter dem Slogan „Hameln-Pyrmont macht mobil“ präsentierten Carsten Vetter und Michael Ebbecke die tiefgreifende Tarifreform des Landkreises Hameln-Pyrmont: Zwei-Zonen-System statt kompliziertem Wabensystem, vergünstigen der Fahrpreise um durchschnittlich 36% (Monatskarten kosten jetzt zum Beispiel 25 bzw. 35 Euro) und eine Fahrplanverdichtung um 15%. Ergänzt werden diese Maßnahmen durch attraktive Zusatzangebote wie die „Mobilcard“.
Mit dieser bekommt man für insgesamt 49 Euro im Monat eine Monatskarte für beide Tarifzonen und ein Pedelec zur individuellen, privaten Nutzung.

Ein solches Angebot, wie die „Mobilcard“ mit dem zur Verfügung gestellten Pedelec, können sich die GRÜNEN auch in der Region Hannover vorstellen. Ein Antrag der GRÜNEN dazu wurde von der SPD Anfang Juni wegen Beratungsbedarf in die Fraktion gezogen und steht am 15. August wieder zur Diskussion im Verkehrsausschuss.

Obwohl erst im Januar eingeführt zeigt die Hameln-Pyrmonter Initiative schon erste Effekte: So wurden im ersten Halbjahr 2017 schon mehr Monatskarten verkauft als im ganzen Jahr 2016 zusammen. Dabei konnten besonders ältere Menschen, Familien und SchülerInnen für den Umstieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel gewonnen werden.

Immo Heinzel, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN Regionsfraktion, zeigte sich beeindruckt von der schnellen Umsetzung der Tarifreform in Hameln-Pyrmont: „Diese Entwicklung macht uns Mut.“
Als Hürde bei der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel werden auch die unterschiedlichen Tickets, Tarife und Regelungen im ÖPNV wahrgenommen. Andere Stadt, anderes System. Sven-Christian Kindler (MdB B90/DIE GRÜNEN) stellte hier die GRÜNE Idee eines MobilPasses vor. Dieser soll es ermöglichen, künftig sämtliche Angebote des öffentlichen Verkehrs wie auch Car- und Bikesharing aus einer Hand zu buchen und zu bezahlen.

„Wenn innovative Konzepte den ÖPNV für alle attraktiver und günstiger machen, dann werden wir die Menschen auch für den Umstieg auf den ÖPNV und das Fahrrad begeistern können“, ergänzt Evrim Camuz, fahrradpolitische Sprecherin der Fraktion.

AnsprechpartnerInnen für Rückfragen:
Immo Heinzel, verkehrspolitischer Sprecher der Regionsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Evrim Camuz, radverkehrspolitische Sprecherin der Regionsfraktion Bündnis 90/Die Grünen