Grüne bleiben bei ihrer Forderung, dass die Linie 10/17 nicht den Autos weichen darf

  • Veröffentlicht am: 2. Mai 2018 - 13:19
© Grüne Hannover, Foto: Sven Brauers

„Es kann nicht sein, dass NutzerInnen der Öffis Umleitungen und Streckenkürzungen in Kauf nehmen müssen, wenn Baustellen und zu viel Autoverkehr dafür sorgen, dass es eng wird auf den Gleisen der Linie 10/17“ sagt Swantje Michaelsen, verkehrspolitische Sprecherin der Grünen Regionsfraktion.
„Wir fordern, dass der Autoverkehr während der Bauzeit und Tagen mit starkem PKW-Aufkommen umgeleitet wird. Autos dürfen nicht als wichtiger erachtet werden, als Öffis! Wenn Autos die Stadt verstopfen und sowieso die Luft verschmutzen, Lärm machen, Platz wegnehmen, Menschen gefährden, müssen die Autos rausgeschmissen werden - und nicht die Stadtbahn!“

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Swantje Michaelsen, verkehrspolitische Sprecherin der Grünen Regionsfraktion