SPD/Grüne begrüßen Neubau der Förderschule auf der Bult

  • Veröffentlicht am: 30. März 2015 - 12:12
Ignazio Pecorino

Die Fraktionen von SPD und Grüne in der Region Hannover begrüßen die Entscheidung der Regionsverwaltung zur Wiederaufnahme der Planungen des Neubaus der Schule auf der Bult.

Die Schule auf der Bult ist ein Förderzentrum für Kinder mit emotionalen und sozialen Entwicklungshemmnissen. Zur Wiederaufnahme der Planungen sagt Ulrike Thiele, schulpolitische Sprecherin der SPD:

„Wir wünschen uns, dass die Planungen jetzt von der Verwaltung zügig umgesetzt werden, denn die Schule ist in einem baulichen Zustand, der kaum den modernen pädagogischen Standards genügt.“

Ignazio Pecorino, schulpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen, führt ergänzend dazu aus: „Bei diesem Neubau geht es uns darum, für die Schülerinnen und Schüler angemessene Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen, damit der Unterricht in einer gesunden und modernen Lernumgebung stattfindet.“

Der bereits in der Planung befindliche Neubau, wurde nach der Ankündigung der Landesregierung, das niedersächsische Schulgesetz auf die Herausforderungen der Inklusion anpassen zu wollen, von der Region Hannover zunächst zurückgestellt.

AnsprechpartnerInnen für Rückfragen:

Ulrike Thiele, schulpolitische Sprecherin der SPD-Regionsfraktion

Ignazio Pecorino, schulpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen