SparCard Schüler spart Jugendliche aus!

  • Veröffentlicht am: 7. Dezember 2017 - 11:03
Evrim Camuz
Evrim Camuz, Foto: Sven Brauers © Grüne Hannover

„Die SparCard Schüler, die zum 1.1.2018 eingeführt wird, spart viele Gruppen von der preiswerten Nutzung des ÖPNV aus.“ Das stellt Evrim Camuz, Grüne Abgeordnete im Verkehrsausschuss der Region Hannover, vor der offiziellen Ankündigung durch die Regionsverwaltung fest.

„Natürlich finden wir die Grundidee gut, dass Jugendliche einen preiswerten Zugang zu Bussen und Bahnen bekommen. Allerdings springt die von der GroKo beschlossene SparCard Schüler als Tiger los und landet als Bettvorleger, denn viele Jugendliche und junge Erwachsene sind von ihr ausgeschlossen.“, so Evrim Camuz.

„Neben Bufdis, Azubis oder FÖJlerInnen sind auch Jugendliche aus schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen von der SparCard Schüler ausgeschlossen. Zum Haushalt haben wir deshalb einen Antrag ins Verfahren gegeben, um die MobilCard S statt bisher um 40% jetzt um 50% zu verbilligen. Dadurch würde bei den Kosten zumindest eine Annäherung an den im ALG II für Mobilität vorgesehenen Betrag erreicht.“

Die Grüne Verkehrspolitikerin stellt noch einmal die alternative Idee der Grünen in der Regionsversammlung heraus: „Mit der von uns geforderten JugendNetz Card hätten alle Jugendlichen bis zum vollendeten 24. Lebensjahr eine preiswerte Möglichkeit den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen.“

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Evrim Camuz, Mitglied der Regionsfraktion Bündnis 90/Die Grünen im Verkehrsausschuss der Region Hannover