Mit dem Rad schneller in die Stadt

  • Veröffentlicht am: 19. August 2016 - 12:04
Stefan Winter © Thilo Nass

Grüne fordern Förderung von Radschnellwegen durch die Region Hannover!

„Radfahren muss attraktiver werden!“, sagt Stefan Winter, verkehrspolitischer Sprecher der Regionsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. „Dafür werden wir den Bau von Radschnellwegen voranbringen.“

„Wir wollen mehr Menschen von den Vorteilen des Fahrradfahrens überzeugen!“, sagt Winter weiter. „Der Bau von Radschnellwegen in Verbindung mit der anstehenden Verbesserung des Alltagsradwegenetzes ist dafür absolut notwendig!“

„Erst recht, wenn Fahrräder mit elektrischem Antrieb immer mehr zunehmen. Dann sind gut ausgebaute Strecken besonders wichtig und sie werden auch interessanter für Pendlerinnen und Pendler!“, sagt Winter.

Grüne fordern, dass die Region Hannover zukünftig die Kommunen zu Radschnellwegen berät und durch eine Förderrichtlinie auch finanziell unterstützt. Dabei soll bei der Planung berücksichtigt werden, dass Radschnellwege vorrangig die vorhandene und ausgebaute Verkehrsinfrastruktur nutzen. Ein zusätzlicher Eingriff in Natur- und Landschaftsschutzgebiete soll also nicht erfolgen.

Das Projekt Vorrangnetz Alltagsradverkehr hat die Regionsverwaltung im April 2016 dem Verkehrsausschuss präsentiert. Insgesamt wurde der Zustand von rund 800 Kilometer Fahrradwegen in der Region Hannover untersucht und notwendige Maßnahmen zur Verbesserung festgeschrieben.

 

Ansprechpartner für Rückfragen: Stefan Winter, verkehrspolitischer Sprecher der Regionsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Themen: