Jugendliche mit der ‚SparCard Schüler‘ nicht im Regen stehen lassen!

  • Veröffentlicht am: 14. Juni 2017 - 12:11
Immo Heinzel
Immo Heinzel, Foto: Sven Brauers © Grüne Hannover

Grüne: Von einer ‚JugendNetz Card‘ könnten alle profitieren!

„Die ‚SparCard Schüler‘ für 15 Euro im Monat kommt zum 01.01.2018. Wir dürfen aber nicht die Jugendlichen aus den Augen verlieren, die nicht von der ‚SparCard Schüler‘ profitieren werden“, so Immo Heinzel, verkehrspolitischer Sprecher der Regionsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. „Die Regionsverwaltung muss deswegen als ersten Schritt zeitnah die Änderung des Sozialtarifs durchführen, damit z.B. auch arbeitslose Jugendliche von dem günstigeren Angebot profitieren. Aber selbst dann wären Bufdis, Azubis oder FÖJlerInnen von dem günstigeren Angebot ausgeschlossen.“
Die ‚JugendNetz Card‘ war eine zentrale Forderung des Grünen Änderungsantrags zur Einführung der ‚SparCard Schüler‘ vom März 2017.
„Wir wollen weiterhin, dass die ‚SparCard Schüler‘ in eine ‚JugendNetz Card‘ umgewandelt wird, die für alle Kinder und Jugendlichen gilt“, ergänzt Evrim Camuz, Mitglied im Verkehrsausschuss der Region Hannover für die Regionsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. „Leider sehen SPD und CDU das anders und lassen viele Jugendliche im Regen stehen.“

Im Regionsausschuss standen gestern (13.06.2017) die GVH-Tarifmaßnahmen für 2018 zur Abstimmung. Diese beinhalten auch die Änderungen der ‚SparCard Schüler‘ ab 01.01.2018.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Immo Heinzel, verkehrspolitischer Sprecher der Regionsfraktion Bündnis 90/Die Grünen