GRÜNE: Einige Fehler des Bildungs- und Teilhabepaketes behoben

  • Veröffentlicht am: 1. November 2012 - 16:20
Doris Klawunde

„Die überkomplizierten Antragsverfahren des Bildungs- und Teilhabepakets wird mit dem Globalantrag spürbar vereinfacht“, sagt Doris Klawunde, sozialpolitische Sprecherin der grünen Regionsfraktion. „Wir hoffen, dass sich die Inanspruchnahme der Leistungen auf diese Weise steigern lässt.“ Bisher haben die Berechtigten ihre Möglichkeiten wegen des bürokratischen Aufwands nur wenig genutzt. „Die Verunsicherung hat jetzt hoffentlich ein Ende“, so Klawunde.

Hintergrund:

Mehr als eineinhalb Jahren nach der Einführung des Bildungs- und Teilhabepakets wird in der Region Hannover das aufwendige Antragsverfahren, das bisher selbst für Summen von unter zehn Euro einzelne Anträge notwendig machte, mit einem einzigen Antrag stark vereinfacht. Dieser Antrag gilt für alle künftigen Leistungen, ohne dass weitere Formulare erforderlich sind.